spraci.info

Search

Items tagged with: Katar

Gazeteci Cemal Kaşıkçı’nın İstanbul’daki Suudi Arabistan Başkonsolosluğu’nda kaybolmasının yankıları sürerken, uzmanlara göre Türkiye bu krizden yara almadan çıkamayacak
Kriz kapıya dayandı
#Türkiye #SuudiArabistan #İstanbul #gazeteci #ABD #Müslüman #hüsnümahalli #Katar #ifade #islam #darbe #saray #kriz #Ankara #emekli #Cumhurbaşkanı #basın #istihbarat #analiz #Yunanistan
 
Luxusjet: Katar schenkt Präsident Erdogan einen 500-Millionen-Flieger - SPIEGEL ONLINE - Politik
http://www.spiegel.de/politik/ausland/recep-tayyip-erdogan-emir-von-katar-verschenkt-luxusjet-an-tuerkei-a-1228583.html#ref=rss
#Politik #Ausland #Türkei #Katar #RecepTayyipErdogan
 
Katar steht unter Druck, seitdem vor einem Jahr dessen Nachbarländer eine Blockade gegen den Golfstaat verhängt haben. Nun bahnen sich noch engere Wirtschaftsbeziehungen mit Deutschland an. Im Fokus steht Flüssiggas.
Katar: Milliardeninvestitionen und Gasgeschäfte | DW | 07.09.2018
#Katar #Deutschland #Gas #LNG #AngelaMerkel #ScheichTamimbinHamadAl-Thani #Golfstaaten #Wirtschaft
 
Derzeit weilt Tamim bin Hamad al-Thani, der Emir von Katar, in Berlin, wo er unter anderem die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel, ihren Außenminister Heiko Maas und ihren Wirtschaftsminister Peter Altmaier trifft. Zusammen mit Merkel eröffnete er heute Vormittag das "Katar-Deutschland Forum für Business und Investment", an dem etwa 900 deutsche und 300 katarische Geschäftsleute teilnehmen - darunter auch zahlreiche hochrangige Vertreter großer Konzerne.

Der Emir hat in Deutschland nämlich Investitionen in Höhe von zehn Milliarden Euro angekündigt. Da Katar bereits jetzt 25 Milliarden Euro investiert hat, würde das Land dann den mit etwa 27 Milliarden Euro bislang größten deutschen Ölstaatinvestor Kuwait überholen. Ein Teil zehn Milliarden Euro soll aus der mit Gasmilliarden gefüllten Kasse des katarischen Staatsfonds QIA kommen (der bereits jetzt größere Anteile an der Deutschen Bank, Hapag-Lloyd, Hochtief, Siemens, Solarworld und Volkswagen hält), ein anderer von Privatleuten und pri... show more
 
Derzeit weilt Tamim bin Hamad al-Thani, der Emir von Katar, in Berlin, wo er unter anderem die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel, ihren Außenminister Heiko Maas und ihren Wirtschaftsminister Peter Altmaier trifft. Zusammen mit Merkel eröffnete er heute Vormittag das "Katar-Deutschland Forum für Business und Investment", an dem etwa 900 deutsche und 300 katarische Geschäftsleute teilnehmen - darunter auch zahlreiche hochrangige Vertreter großer Konzerne.

Der Emir hat in Deutschland nämlich Investitionen in Höhe von zehn Milliarden Euro angekündigt. Da Katar bereits jetzt 25 Milliarden Euro investiert hat, würde das Land dann den mit etwa 27 Milliarden Euro bislang größten deutschen Ölstaatinvestor Kuwait überholen. Ein Teil zehn Milliarden Euro soll aus der mit Gasmilliarden gefüllten Kasse des katarischen Staatsfonds QIA kommen (der bereits jetzt größere Anteile an der Deutschen Bank, Hapag-Lloyd, Hochtief, Siemens, Solarworld und Volkswagen hält), ein anderer von Privatleuten und pri... show more
 
Katar steht unter Druck, seitdem vor einem Jahr dessen Nachbarländer eine Blockade gegen den Golfstaat verhängt haben. Nun bahnen sich noch engere Wirtschaftsbeziehungen mit Deutschland an. Im Fokus steht Flüssiggas.
Milliardeninvestitionen und Gasgeschäfte | DW | 07.09.2018
#Katar #Deutschland #Gas #LNG #AngelaMerkel #ScheichTamimbinHamadAl-Thani #Golfstaaten #Wirtschaft
 
Katar steht unter Druck, seitdem vor einem Jahr dessen Nachbarländer eine Blockade gegen den Golfstaat verhängt haben. Nun bahnen sich noch engere Wirtschaftsbeziehungen mit Deutschland an. Im Fokus steht Flüssiggas.
Milliardeninvestitionen und Gasgeschäfte | DW | 07.09.2018
#Katar #Deutschland #Gas #LNG #AngelaMerkel #ScheichTamimbinHamadAl-Thani #Golfstaaten #Wirtschaft
 
Frankreich habe bei der umstrittenen WM-Vergabe nach Katar eine entscheidene Rolle gespielt, sagt Sepp Blatter. Im Interview mit Sport inside spricht der Ex-FIFA-Präsident über ein brisantes Treffen zwischen Nicolas Sarkozy und Michel Platini. Mehr dazu in Sport inside, heute um 22.55 Uhr im WDR Fernsehen.
WM 2022 in Katar: Sepp Blatter über Nicolas Sarkozy und Michel Platini
#SeppBlatter #FIFA #Katar #WM2022 #NicolasSarkozy #MichelPlatini #Frankreich
 
Große Hitze, schlechte Arbeitsbedingungen: Immer wieder sterben Arbeiter auf den Baustellen für die FIFA-WM 2022 in Katar. Das arabische Land hat Besserung gelobt - die DW hat nachgehakt. Von Anchal Vohra, Katar.
Glutofen WM-Baustelle Katar: Das Sterben geht weiter | DW | 02.09.2018
#Katar #FIFA #Fußball-Weltmeisterschaft #Bauarbeiter
 
Militärdrehkreuz Katar: Das Casablanca am Golf - SPIEGEL ONLINE - Politik
http://www.spiegel.de/politik/ausland/katar-wie-die-usa-tuerkei-und-grossbritannien-das-emirat-militaerisch-nutzen-a-1225292.html#ref=rss
#Politik #Ausland #Katar
 
Große Hitze, schlechte Arbeitsbedingungen: Immer wieder sterben Arbeiter auf den Baustellen für die FIFA-WM 2022 in Katar. Das arabische Land hat Besserung gelobt. Greifen die Reformen? Von Anchal Vohra, Katar.
Glutofen WM-Baustelle Katar: Das Sterben geht weiter | DW | 02.09.2018
#Katar #FIFA #Fußball-Weltmeisterschaft #Bauarbeiter
 
Israels neuer Ansatz für Gaza: Der Katar-Clou - SPIEGEL ONLINE - Politik
http://www.spiegel.de/politik/ausland/gazastreifen-die-geheimdiplomatie-zwischen-israel-und-katar-a-1224421.html#ref=rss
#Politik #Ausland #Türkei #Zypern #Hamas #Katar #Israel #Gazastreifen
 
Arabische Staaten wollten mehr als 100 Millionen Dollar bereitstellen. Die Menschen im überfluteten Bundesstaat Kerala könnten die Hilfe gut gebrauchen. Es ist nicht das erste Mal, dass Indien so ein Angebot ausschlägt.
Indien lehnt ausländische Hilfsgelder für überflutete Gebiete ab | DW | 23.08.2018
#Indien #Kerala #Flut #Überschwemmung #Hilfsgelder #NarendraModi #Katar #VereinigteArabischeEmirate #Malediven
 
Arabische Staaten wollten mehr als 100 Millionen Dollar bereitstellen. Die Menschen im überfluteten Bundesstaat Kerala könnten die Hilfe gut gebrauchen. Es ist nicht das erste Mal, dass Indien so ein Angebot ausschlägt.
Indien lehnt ausländische Hilfsgelder für überflutete Gebiete ab | DW | 23.08.2018
#Indien #Kerala #Flut #Überschwemmung #Hilfsgelder #NarendraModi #Katar #VereinigteArabischeEmirate #Malediven
 
Deutschland sorgt sich um die Stabilität der Türkei, aber nicht genug, um Finanzhilfen anzubieten. Dabei könnte dies das Mittel sein, Präsident Erdogan davon abzuhalten, der EU den Rücken zu kehren, meint Seda Serdar.
Kommentar: Deutschland sollte die Türkei an den Westen binden | DW | 20.08.2018
#Türkei #Deutschland #Katar #Finanzhilfe #Erdogan
 
Zwei Millionen Pilger aus aller Welt haben sich auf den Weg nach Saudi-Arabien gemacht: Die den Muslimen heilige Stadt Mekka ist von diesem Sonntag an wieder Ziel der Wallfahrt Hadsch.
Hadsch nach Mekka gestartet | DW | 19.08.2018
#Hadsch #Mekka #Pilgerfahrt #Wallfahrt #Kaaba #Massenpanik #Saudi-Arabien #Katar #Iran
 
Hunderttausende Pilger aus aller Welt haben sich auf den Weg nach Saudi-Arabien gemacht: Die den Muslimen heilige Stadt Mekka ist von diesem Sonntag an wieder Ziel der Wallfahrt Hadsch.
Hadsch nach Mekka gestartet | DW | 19.08.2018
#Hadsch #Mekka #Pilgerfahrt #Wallfahrt #Kaaba #Massenpanik #Saudi-Arabien #Katar #Iran
 
Kein NATO-Partner, sondern das Emirat Katar greift der Türkei in der Krise unter die Arme. Das ist jedoch kein Zufall, meint Rainer Hermann von der Frankfurter Allgemeinen Zeitung.
Gastkommentar: Was Katar mit der Türkei verbindet | DW | 19.08.2018
#Türkei #Katar #RecepTayyipErdogan #TamimBinHamadAlThani
 
Hunderttausende Pilger aus aller Welt haben sich auf den Weg nach Saudi-Arabien gemacht: Die den Muslimen heilige Stadt Mekka ist von diesem Sonntag an wieder Ziel der Wallfahrt Hadsch.
Hadsch nach Mekka startet | DW | 19.08.2018
#Hadsch #Mekka #Pilgerfahrt #Wallfahrt #Kaaba #Massenpanik #Saudi-Arabien #Katar #Iran
 
Hunderttausende Pilger aus aller Welt haben sich auf den Weg nach Saudi-Arabien gemacht: Die den Muslimen heilige Stadt Mekka ist von diesem Sonntag an wieder Ziel der Wallfahrt Hadsch.
Hadsch nach Mekka startet | DW | 19.08.2018
#Hadsch #Mekka #Pilgerfahrt #Wallfahrt #Kaaba #Massenpanik #Saudi-Arabien #Katar #Iran
 
Währungskrise: Türkei soll 15 Milliarden Dollar Unterstützung von Katar erhalten - SPIEGEL ONLINE - Wirtschaft
http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/tuerkei-soll-15-milliarden-dollar-unterstuetzung-von-katar-erhalten-a-1223375.html#ref=rss
#Wirtschaft #Staat&Soziales #Katar #Türkei #RecepTayyipErdogan #PutschversuchinderTürkei
 
Nach dem Absturz der Lira und im Streit mit US-Präsident Donald Trump ist der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan dringend auf Verbündete auch aus arabischen Staaten angewiesen. Aber daran mangelt es.
Erdogan und der Traum von der arabischen Solidarität | DW | 13.08.2018
#TürkischeLira #Türkei #Währung #Verfall #USA #Saudi-Arabien #Katar #arabischeStaaten
 
Nach dem Absturz der Lira und im Streit mit US-Präsident Donald Trump ist der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan dringend auf Verbündete auch aus arabischen Staaten angewiesen. Aber daran mangelt es.
Erdogan und der Traum von der arabischen Solidarität | DW | 13.08.2018
#TürkischeLira #Türkei #Währung #Verfall #USA #Saudi-Arabien #Katar #arabischeStaaten
 
Fußball-WM 2022 in Katar: Zuschlag dank Geheim-Kampagne?
http://www.taz.de/Fussball-WM-2022-in-Katar/!5520442/
#Fußball-WM2022 #Fifa #Katar #Fußball #Sport
 
Die Organisatoren sagen: Wir haben uns streng an alle Regeln gehalten. Dennoch kommen immer wieder Vorwürfe gegen die Organisatoren der Fußball-Weltmeisterschaft, die im Jahr 2022 in Katar steigen soll, ans Licht.
Katar: Alles andere als ein WM-Märchen | DW | 29.07.2018
#Fußball #Weltmeisterschaft #WM #WM-Vergabe #Katar #FIFA
 
Medienbericht: Katar soll WM-Mitbewerber gezielt sabotiert haben
Katar soll WM-Mitbewerber gezielt sabotiert haben
#Sport #Fußball-News #Fußball-WM2022 #Fifa-Skandal #Fifa #Katar
 
Gut ein Jahr nach Verhängung einer Blockade gegen Katar hat der Internationale Gerichtshof in Den Haag zugunsten des arabischen Landes entschieden. Es missbilligte zudem das Verhalten der Vereinigten Arabischen Emirate.
UN-Gericht: Emirate müssen Bürger Katars schützen | DW | 23.07.2018
#Katar #VereinigteArabischeEmirate #InternationalerGerichtshof #Terrorismus #Luftblockade #Familien #Studenten #Menschenrechte
 
Gut ein Jahr nach Verhängung einer Blockade gegen Katar hat der Internationale Gerichtshof in Den Haag zugunsten des arabischen Landes entschieden. Es missbilligte zudem das Verhalten der Vereinigten Arabischen Emirate.
UN-Gericht: Emirate müssen Bürger Katars schützen | DW | 23.07.2018
#Katar #VereinigteArabischeEmirate #InternationalerGerichtshof #Terrorismus #Luftblockade #Familien #Studenten #Menschenrechte
 
Sylvia Schenk über die Fifa: „Das kann Anstöße geben“
http://www.taz.de/Sylvia-Schenk-ueber-die-Fifa/!5517923/
#Katar #Fifa-Präsident #Fifa #GianniInfantino #Menschenrechte #WM-taz2018 #Fußball #Sport #Schwerpunkt
 
Fußball-WM in Katar: Fanfeste hinter hohen Zäunen
http://www.taz.de/Fussball-WM-in-Katar/!5522320/
#Katar #Fußball-WM2022 #WM-taz2018 #Fußball #Sport #Schwerpunkt
 
Russlands Präsident Wladimir Putin, Emir von Katar Scheich Tamim bin Hamad al-Thani und Fifa-Präsident Gianni Infantino nehmen am 15. Juli an einer Zeremonie in Moskau teil, im Laufe derer es eine symbolische Übertragung der Bürde an den Gastgeber der Fußballweltmeisterschaft 2022 geben wird.
Nach grandiosem Turnier in Russland: Putin übergibt symbolischen WM-Stab an Katar
#Zeremonie #Fußball-WM2018 #GianniInfantino #WladimirPutin #Katar #Russland
 
ARD-Dopingexperte Hajo Seppelt: „Mehr Kontrolle von außen“
http://www.taz.de/ARD-Dopingexperte-Hajo-Seppelt/!5521888/
#HajoSeppelt #Doping #Katar #WM-taz2018 #Medien #Gesellschaft #Schwerpunkt
 
Katar zeigt sich laut den Aussagen des Präsidenten und Generaldirektors des Unternehmens Qatargas Saad Sherida Al-Kaabi nicht besorgt über die US-Sanktionen gegen den russischen Energiesektor.
US-Sanktionen gegen Energiesektor Russlands: Katar macht sich keine Sorgen
#Sorgen #Sanktionen #Energiesektor #Zusammenarbeit #Katar #Russland #USA
 
Der türkische Präsident Erdogan spaltet nicht nur sein eigenes Land. Auch in den arabischen Ländern fallen die Reaktionen höchst unterschiedlich aus. Klar ist aber: Sein Wahlsieg hat Auswirkungen auf die gesamte Region.
Erdogans Erfolg spaltet arabische Welt | DW | 25.06.2018
#Erdogan #Türkei #Katar #Saudi-Arabien #Syrien #Israel
 
Vor vielen Jahrhunderten verlor der Islam gegen das Christentum im Kampf um Europa. Doch der stille Krieg der Religionen, der als einfacher Wettbewerb im Kampf um Köpfe, Geister und Gebiete dargestellt wird, endete damit nicht. Laut europäischen Medien setzt der Islam seine Offensive nach Europa fort und nutzt dabei die sicherste Waffe – Geld.
Warum der Islam schleichend Europa erobert
#Judentum #Imam #Nationalismus #Finanzierung #Terror #Krise #Gläubiger #Christentum #Moscheen #Islam #LeFigaro #EU #MarineLePen #EmmanuelMacron #Europa #Katar #Italien #Großbritannien #Österreich #Frankreich
 
Vor vielen Jahrhunderten verlor der Islam gegen das Christentum im Kampf um Europa. Doch der stille Krieg der Religionen, der als einfacher Wettbewerb im Kampf um Köpfe, Geister und Gebiete dargestellt wird, endete damit nicht. Laut europäischen Medien setzt der Islam seine Offensive nach Europa fort und nutzt dabei die sicherste Waffe – Geld.
Warum der Islam schleichend Europa erobert
#Nationalismus #Islam #Christentum #Judentum #Terror #Krise #Gläubiger #Imam #Finanzierung #Moscheen #LeFigaro #EU #MarineLePen #EmmanuelMacron #Österreich #Italien #Katar #Großbritannien #Frankreich #Europa
 
Seit einem Jahr wird Katar von Saudi-Arabien und seinen Verbündeten, den Verinigten Arabischen Emiraten, Bahrain und Ägypten isoliert und unter Druck gesetzt. Alle Luft-, Wasser- und Landverbindungen zu seinen Nachbarn wurden blockiert, so dass Katar nun seine Lebensmittel von anderen Ländern importiert, u.a. von Iran und der Türkei. Nun will Saudi-Arabien mit einem aberwitzigen Plan Katar, das auf einer Halbinsel liegt, durch einen breiten Kanal ganz vom Festland isolieren.

Grund des Konflikts ist, dass Katar ähnlich wie die Türkei die Muslimbruderschaft unterstützt, vor allem aber wohl, weil das Land auch zum saudischen Erzrivalen Iran Beziehungen hat. Zudem hatte die Türkei in dem Golfstaat einen Militärstützpunkt einrichten können.

Obgleich sich in Katar weiterhin mit der amerikanischen Al-Udeid-Luftwaffenbasis und dem Sitz des Central Command ein zentraler US-Stützpunkt in der Region befindet, kam die Attacke auf das Land, das sich den saudischen Interessen nicht unterwerfen will, nachdem US-Präsident... show more
 
Seit einem Jahr wird Katar von Saudi-Arabien und seinen Verbündeten, den Verinigten Arabischen Emiraten, Bahrain und Ägypten isoliert und unter Druck gesetzt. Alle Luft-, Wasser- und Landverbindungen zu seinen Nachbarn wurden blockiert, so dass Katar nun seine Lebensmittel von anderen Ländern importiert, u.a. von Iran und der Türkei. Nun will Saudi-Arabien mit einem aberwitzigen Plan Katar, das auf einer Halbinsel liegt, durch einen breiten Kanal ganz vom Festland isolieren.

Grund des Konflikts ist, dass Katar ähnlich wie die Türkei die Muslimbruderschaft unterstützt, vor allem aber wohl, weil das Land auch zum saudischen Erzrivalen Iran Beziehungen hat. Zudem hatte die Türkei in dem Golfstaat einen Militärstützpunkt einrichten können.

Obgleich sich in Katar weiterhin mit der amerikanischen Al-Udeid-Luftwaffenbasis und dem Sitz des Central Command ein zentraler US-Stützpunkt in der Region befindet, kam die Attacke auf das Land, das sich den saudischen Interessen nicht unterwerfen will, nachdem US-Präsident... show more
 
Saudi-Arabien, das vor einem Jahr die diplomatischen Beziehungen zu Katar abgebrochen hat, will nun dieses Land komplett von sich isolieren. Dafür soll ein Kanal entlang der Grenze zu der kleinen Monarchie gebaut werden, wie die Zeitung „Gulf News“ berichtete.
Wozu will Saudi-Arabien Katar in Insel verwandeln? – Medien
#Kanal #Ausschreibung #Terrororganisationen #Projekt #Grenzschutz #Beziehungen #Medien #Grenze #DailySabah #VereinigteArabischeEmirateVAE #Bahrain #Ägypten #Katar #Iran #Saudi-Arabien
 
Seit einem Jahr ist der reiche Wüstenstaat von seinen Nachbarländern abgeschnitten. Diplomatische Verbindungen wurden gekappt, die Grenzen geschlossen. Jetzt wehrt sich Doha vor dem Internationalen Gerichtshof.
Katar zieht wegen Blockade vor UN-Gericht | DW | 11.06.2018
#Katar #Klage #InternationalerGerichtshof #IGH #Blockade #VereinigteArabischeEmirate
 
Seit einem Jahr ist der reiche Wüstenstaat von seinen Nachbarländern abgeschnitten. Diplomatische Verbindungen wurden gekappt, die Grenzen geschlossen. Jetzt wehrt sich Doha vor dem Internationalen Gerichtshof.
Katar zieht wegen Blockade vor UN-Gericht | DW | 11.06.2018
#Katar #Klage #InternationalerGerichtshof #IGH #Blockade #VereinigteArabischeEmirate
 
Nato-Generalsekretär Jens Stoltenberg hat am Donnerstag bei einem Pressegespräch in Brüssel erläutert, warum Katar nicht Mitglied der Allianz werden kann.
Darum kann Katar kein Nato-Mitglied sein - Stoltenberg
#Mitglied #NATO #KhalidbinMohammadAl-Attiyah #JensStoltenberg #Katar
 
Katar würde der Nato beitreten, mit der es gegenwärtig bereits effektiv zusammenarbeitet. Dies hat laut „The Business Times“ der katarische Vize-Premier und Verteidigungsminister des Emirates, Khalid bin Mohammad Al-Attiyah, gegenüber dem Fachmagazin des katarischen Verteidigungsministeriums „Altalaya“ mitgeteilt.
Noch ein Land will in die Nato
#Militärausgaben #Partnerschaft #Stationierung #Altalaya #TheBusinessTimes #VerteidigungsministeriumKatars #NATO #KhalidbinMohammadAl-Attiyah #Katar
 
Der Verteidigungsminister Katars Khalid bin Mohammad Al-Attiyah hat bei der internationalen Sicherheitskonferenz in Singapur die Stellung seines Landes in Bezug auf einen möglichen bewaffneten Konflikt mit dem Iran erläutert. Dies meldete die Nachrichtenagentur AP am Sonntag.
Militärkonflikt zwischen Doha und Teheran? Katars Verteidigungsminister äußert sich
#Truppen #Konflikt #Sicherheit #Khalidal-Attiyah #Syrien #USA #Iran #Katar
 
Der Vizechef des Verteidigungs- und Sicherheitsausschusses des russischen Föderationsrates Alexej Kondratjew hat die Pläne Russlands kommentiert, Luftabwehrsysteme S-400 nach Katar zu liefern. Der Politiker konterte dabei die Reaktion Saudi-Arabiens, über die zuvor „Le Monde“ berichtet hatte.
„Position Riads spielt keine Rolle“: Politiker zu S-400-Lieferung nach Katar
#Interessen #Lieferung #Druck #Einfluss #Abkommen #Position #Waffenmarkt #Militäroperation #S-400 #Föderationsrat #LeMonde #Sputnik #AlexejKondratjew #SalmanAbdulAsisal-Saud #Katar #Saudi-Arabien #USA #Washington #Russland
 
Saudi-Arabien droht Katar laut der französischen Zeitung „Le Monde“ mit Gewaltanwendung, falls Doha Boden-Luft-Raketensysteme S-400 von Russland erwerben sollte.
S-400-Streit: Saudi-Arabien droht Katar mit „militärischen Aktionen” – Medien
#Drohungen #Maßnahmen #AWACS-Flugzeug #S-400 #MohammedbinSalmanal-Saud #Katar #Saudi-Arabien #Russland
 
Mit seiner Absichtsbekundung, die US-Truppen aus Syrien abzuziehen und dort arabische Kräfte einsetzen zu lassen, will Washington arabische Länder in einen direkten Konflikt mit Damaskus hineinziehen und ihnen zusätzliche Finanzmittel abzapfen, sagte der syrische Vize-Außenminister Faisal Mekdad gegenüber Sputnik.
Damaskus: USA wollen Syrien und seine arabischen Nachbarn gegeneinander ausspielen
#Präsenz #Konflikt #Truppenabzug #Adelal-Dschubeir #DonaldTrump #FaisalMekdad #Katar #Saudi-Arabien #Syrien #USA
 
Katar will die Fußball-Weltmeisterschaft nutzen, um sein Image zu verbessern und um gegenüber seinen Nachbarstaaten aufzutrumpfen. Fanatisches Bauen allein hilft dem bevölkerungsarmen Land jedoch nicht.
WM-Gastgeber Katar: Wenn Geld nicht reicht | DW | 22.05.2018
#Fußball #Weltmeisterschaft2022 #Katar
 
newer older