spraci.info

Search

Items tagged with: Katastrophe

Nach den Zyklonen "Idai" und "Kenneth" sind noch immer weite Teile Mosambiks verwüstet. Internationale Institutionen wollen mehr als eine Milliarde Euro für den Wiederaufbau bereitstellen. Reichen wird das wohl nicht.
Milliardenhilfe für zerstörtes Mosambik | DW | 03.06.2019
#Mosambik #Südostafrika #Idai #Kenneth #Katastrophe #Klimawandel #Wiederaufbau #Katastrophenhilfe #VereinteNationen #UN #Afrika
 
Feuerwehrmänner auf Hebebühnen versuchten die lodernden Flammen zu löschen. Doch für zahlreiche Menschen im obersten Stock eines College-Gebäudes kam jede Hilfe zu spät.
Studenten verbrennen in Westindien | DW | 25.05.2019
#Indien #Brand #Feuer #Katastrophe #Surat
 
Die Abstürze von zwei Maschinen vom Typ 737 Max waren für Passagiere und Angehörige eine Katastrophe. Auch das Hersteller-Unternehmen geriet in Bedrängnis. Nun hofft das Management auf den Befreiungsschlag.
Boeing 737 Max-Flugzeuge vor der Rückkehr? | DW | 16.05.2019
#Boeing #Flugzeuge #Katastrophe #Abstürze #737Max
 
Indien bereitet sich auf einen mächtigen Wirbelsturm vor. An der Ostküste wurden fast 800.000 Menschen an sichere Orte gebracht. Die Behörden rechnen mit dem Schlimmsten.
Schwerer Zyklon im Golf von Bengalen | DW | 02.05.2019
#Fani #Zyklon #Indien #Wirbelsturm #Katastrophe #Evakuierung
 
@BirnstinglausRo Trude Beiler, Rom
Trude Beiler, Rom on Twitter #PROGNOSE #Rom #Europawahl #Deutschland #CDU/#CSU #CSU-#Ergebnis #Katastrophe #Grüne #SPD #Nahles #Kühnert #Linksruck #AfD #FDP #Linke
 
Nach der immensen Zerstörung der Pariser Kathedrale Notre-Dame stehen bereits mehrere Hundert Millionen Euro für den Wiederaufbau des Wahrzeichens bereit. Bürgermeisterin Hidalgo schlug eine Geberkonferenz vor.
Spenden für Wiederaufbau von Notre-Dame | DW | 16.04.2019
#Frankreich #Paris #Notre-DamedeParis #Feuer #Katastrophe #EmmanuelMacron
 
Nach der immensen Zerstörung der Pariser Kathedrale Notre-Dame stehen bereits mehrere Hundert Millionen Euro für den Wiederaufbau des Wahrzeichens bereit. Bürgermeisterin Hidalgo schlug eine Geberkonferenz vor.
Erste Spenden für Wiederaufbau von Notre Dame | DW | 16.04.2019
#Frankreich #Paris #Notre-DamedeParis #Feuer #Katastrophe #EmmanuelMacron
 
Ein verheerendes Großfeuer hat über Nacht große Teile der Pariser Kathedrale Notre-Dame zerstört. Gerettet werden konnten die beiden Haupttürme und die Fassade. Nun werden die Schäden begutachtet.
Brand in Notre-Dame vollständig gelöscht | DW | 16.04.2019
#Frankreich #Paris #Notre-DamedeParis #Feuer #Katastrophe #EmmanuelMacron
 
Ein verheerendes Großfeuer hat über Nacht große Teile der Pariser Kathedrale Notre-Dame zerstört. Gerettet werden konnten die beiden Haupttürme und die Fassade. Doch noch ist die Arbeit der Feuerwehr nicht vorbei.
Brand in Notre-Dame: Experten prüfen Einsturzgefahr | DW | 16.04.2019
#Frankreich #Paris #Notre-DamedeParis #Feuer #Katastrophe #EmmanuelMacron
 
Ein verheerendes Großfeuer hat über Nacht große Teile der Pariser Kathedrale Notre-Dame zerstört. Gerettet werden konnten die beiden Haupttürme und die Fassade. Doch noch ist die Arbeit der Feuerwehr nicht vorbei.
Brand in Notre-Dame: "Gesamtes Dach verwüstet" | DW | 16.04.2019
#Frankreich #Paris #Notre-DamedeParis #Feuer #Katastrophe #EmmanuelMacron
 
Die Pariser Kathedrale Notre-Dame steht in Flammen. Am frühen Abend ist das Feuer auf dem Dachboden der Kathedrale ausgebrochen. Die Ursache ist bislang unklar. Einschätzungen der Feuerwehr nach könnte der Brand aber mit Renovierungsarbeiten zusammenhängen. Die Polizei geht nicht von einem Anschlag aus.
Feuer in Kathedrale Notre-Dame
#WDRextra #15042019 #Feuer #Notre-Dame #Brand #Katastrophe
 
Ein verheerendes Großfeuer hat große Teile der Pariser Kathedrale Notre-Dame zerstört. Gerettet werden konnten die beiden Haupttürme und die Fassade. "Das Schlimmste konnte verhindert werden", sagte Präsident Macron.
Brand in Notre-Dame unter Kontrolle | DW | 16.04.2019
#Frankreich #Paris #Notre-DamedeParis #Feuer #Katastrophe #EmmanuelMacron
 
Ein verheerender Brand hat große Teile der Pariser Kathedrale Notre-Dame zerstört. Gerettet werden konnten die beiden Haupttürme und die Fassade. "Das Schlimmste konnte verhindert werden", sagte Präsident Macron.
Grundstruktur von Notre-Dame offenbar gerettet | DW | 16.04.2019
#Frankreich #Paris #Notre-DamedeParis #Feuer #Katastrophe #EmmanuelMacron
 
Ein verheerendes Feuer ist in der weltberühmten Pariser Kathedrale ausgebrochen. Zur Stunde läuft ein großer Löscheinsatz. In Frankreich und im Ausland sind Entsetzen und Anteilnahme groß.
Pariser Kathedrale Notre-Dame steht in Flammen | DW | 15.04.2019
#Frankreich #Paris #Notre-DamedeParis #Feuer #Katastrophe
 
Image/photo
Image/photo
Image/photo
Image/photo
Image/photo
Image/photo
Image/photo
Image/photo
Image/photo
Image/photo
Image/photo
Image/photo
Image/photo
Image/photo
Image/photo
Image/photo
Image/photo
Image/photo
Image/photo
Image/photo
Image/photo
Image/photo
Image/photo
Whoops, #gplusrefugee here. Google deleted all of my earlier reportages by killing g+ … Reposting here now.
One per day …

After the deluge


Tsunami 2004, Sri Lanka

Following a magnitude 9.0 earthquake off the coast of Sumatra, a tidal wave kills roughly 200,000 people.

Nach der Sintflut


Nach einem Erdbeben der Stärke 9,0 vor der Küste von Sumatra reißt eine Flutwelle schätzungsweise 200.000 Menschen in den Tod. Betroffen sind Indonesien, Malaysia, Thailand, Indien und Sri Lanka.

#reportage 2 – #SriLanka #Tsunami #Natur #nature #Klima #climate #weather #Meeresspiegel #sea #level #sealevel #Katastrophe #catastrophy #Bedrohung #threat #bedrohlich #verschwinden #disapear #Flut #flood #Hochwasser #hightide #erosion #tidalwaves #wave #seebeben #seaquake
 
Bei einem schweren Gewitter sind in Nepal mindestens 27 Menschen ums Leben gekommen. Im Süden des Himalaya-Staates wurden zahlreiche Häuser zerstört, Bäume entwurzelt und Stromleitungen gekappt.
Zahlreiche Tote bei Sturm in Nepal | DW | 01.04.2019
#Nepal #Unwetter #Sturm #Katastrophe #Kathmandu #KhadgaPrasadSharmaOli
 
Weil die Krankenhäuser keinen Strom haben, sterben noch immer viele Menschen in Zentralmosambik. Besonders stark zerstört ist die Stadt Beira. Die DW sprach exklusiv mit Oberbürgermeister Daviz Simango.
Zyklon Idai: "Beira muss aus der Asche auferstehen", sagt der Oberbürgermeister | DW | 21.03.2019
#Idai #DavizSimango #Beira #Mosambik #Zyklon #Katastrophe #Umwelt
 
Bitterböse Groteske zur fünften Jahreszeit – Prost-Virus! Köln feiert Karneval. Doch als das KAlt-Bier der multikulturellen Helau-Alaaf Bewegung mikrobiologisch sabotiert wird, kommt es zur Katastrophe. // Von Jochen Langner und Ralf Haarmann / WDR 2016 / www.hoerspiel.wdr.de
https://www1.wdr.de/mediathek/audio/wdr3/wdr3-hoerspiel/audio-alaaf-104.html
#Alaaf #Virus #Karneval #Köln #Fasching #Hörspiel #Katastrophe
 
Rund 132 Millionen Menschen waren 2018 von Krisen und Katastrophen bedroht. Längst nicht jedes Leid machte Schlagzeilen. Die Organisation Care hat untersucht, welche Krisen am wenigsten Beachtung in den Medien fanden.
Von Haiti bis Madagaskar: Vergessene Krisen | DW | 21.02.2019
#Krise #Katastrophe #Care #CareInternational #Krieg #Konflikt #Gewalt #Hunger #Klimawandel
 
Tragische Liebesgeschichte in Katastrophenzeiten - Jeronimo und Josephe lieben sich leidenschaftlich, aber diese Liebe verstößt gegen alle Konventionen und fordert am Ende sogar ihr Leben. // Eine Textmontage zu der Novelle von Heinrich von Kleist / Regie: Jörg Schlüter / WDR 2011 / www.hoerspiel.wdr.de
Das Erdbeben in Chili
#DasErdbebeninChili #Liebe #Literatur #Novelle #Geschichte #Katastrophe
 

Whei I look out my window ...


#winter #snow #cologne #katastrophe

[video]https://hub.netzgemeinde.eu/attach/240b8f3e19c17e8ca589fe666786b04c94deea674fd589e078f31d61830b43c3/0.mp4https://hub.netzgemeinde.eu/attach/240b8f3e19c17e8ca589fe666786b04c94deea674fd589e078f31d61830b43c3/0.mp4[/video]

((-;
 
Der Loveparade-Prozess könnte bald ohne Urteil eingestellt werden. Dabei sollte die Katastrophe gründlich aufgeklärt werden. Die Analyse eines gebrochenen Versprechens.
Loveparade: Katastrophe ohne Aufklärung?
#Loveparade #Katastrophe #Tote #Duisburg #2010 #Landtag #NRW
 
Eine große Lawine verschüttete am 23. Februar 1999 Teile des österreichischen Skiorts Galtür. 31 Menschen starben. Schon zuvor saßen tausende Urlauber tagelang fest, weil die Zufahrtsstraßen gesperrt waren. Tags darauf startet dann die große Befreiungsaktion mit Unterstützung von US-amerikanischen Transporthubschraubern.
Die Lawinenkatstrophe 1999 in Galtür | Startseite | Archivradio | SWR2
#Galtür #Katastrophe #Lawine #Archivradio #Österreich
 
Unsere tägliche Katastrophe gib uns heute? Nein danke! Zum Jahresbeginn singt Astrid Prange de Oliveira ein Loblied auf die guten Nachrichten, die wir bitter nötig haben. Noch nie waren sie so wertvoll wie heute.
Kommentar: Die gute Nachricht gewinnt | DW | 01.01.2019
#GoodNewsandbadnews #Katastrophe #Trump #Rechtspopulismus #Flüchtlingskrise #Armut #Kindersterblichkeit
 
Sturm und starker Regen haben im Osten des Inselstaats für schwere Überschwemmungen und Erdrutsche gesorgt. Die philippinischen Behörden warnen vor weiteren Unwettern.
Viele Tote bei Unwettern auf Philippinen | DW | 30.12.2018
#Philippinen #Wirbelsturm #Unwetter #Katastrophe #TaifunHaiyan #EasternVisayas #Bicol
 
Sturm und starker Regen haben im Osten des Inselstaats für schwere Überschwemmungen und Erdrutsche gesorgt. Die philippinischen Behörden warnen vor weiteren Unwettern.
Philippinen: Mehr als 20 Tote bei Unwettern | DW | 30.12.2018
#Philippinen #Wirbelsturm #Unwetter #Katastrophe #TaifunHaiyan #EasternVisayas #Bicol
 
Der Schneewinter 1978/79: Um Leben und Tod
https://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/nordmagazin/Der-Schneewinter-197879-Um-Leben-und-Tod,nordmagazin58674.html
#Winter #Katastrophe #Schnee #198779 #Geschichte #DDR #Extremwetter #NDR #NorddeutscherRundfunk #Norddeutschland
 
Im August stürzte ein 200 Meter langes Stück der Morandi-Brücke in Genua völlig unerwartet ein. Bis Ende 2019 soll eine neue Brücke stehen. Das Geld dafür will die italienische Regierung vom bisherigen Autobahnbetreiber.
Italien fordert 400 Millionen Euro von Autostrade | DW | 28.12.2018
#Italien #Genua #Morandi-Brücke #Wiederaufbau #Katastrophe #AutostradeperlItalia
 
Auf der indonesischen Insel Sumatra haben Erdrutsche und Überschwemmungen viele Häuser und eine Schule zerstört. Mindestens 22 Menschen kamen ums Leben, darunter viele Kinder.
Viele Tote durch Erdrutsche auf Sumatra | DW | 13.10.2018
#Indonesien #Sumatra #Katastrophe #Naturkatastrophe #Schule
 
Der Hurrikan "Michael" hat in den USA große Zerstörungen angerichtet. Die Behörden rechnen mit vielen Toten. Floridas Gouverneur verglich den zerstörten Ort Mexico Bay mit einem Kriegsgebiet.
Mindestens 16 Tote durch Hurrikan "Michael" | DW | 13.10.2018
#USA #Hurrikan #Katastrophe #Naturkatastrophe
 
Im Loveparade-Prozess gibt es einen Konflikt zwischen Gericht und Nebenklägern. Anlass war ein Brief mehrerer Anwälte direkt an den Justizminister.
Loveparade-Prozess: Anwälte schreiben Protestbrief aus Sorge um vorzeitige Einstellung des Verfahrens
#WDR #Loveparade #Prozess #Protestbrief #Nebenkläger #Duisburg #Katastrophe #NRW
 
Im Emsland brennt seit dreieinhalb Wochen ein Torfmoor. Trotz einer dem dortigen Landkreissprecher zufolge "gewissen Entspannung" durch Regen ist das Ende dieser Katastrophe noch nicht abzusehen. Ursache war eine Raketen-"Schießerprobung" der Firma Airbus Helicopters im Auftrag der Bundeswehr, die inzwischen entsprechende Berichte des Blogs Augengeradeaus bestätigt hat.

Weil ein Moor - ähnlich wie ein Kohleflöz - auch unterirdisch brennt, ist der Brand sehr schwer zu löschen. Die auf geschätzte zwölf Quadratkilometer verteilten unterirdischen Glutnester versucht die Bundeswehr durch Überflüge mit Wärmebildkameras zu ermitteln, wie sie dem Meppener Kreistag diese Woche mitteilte.

Auch wenn aktuell keine Evakuierungen drohen, gilt in den Gemeinden Groß Stavern, Klein Stavern und Sögel der Katastrophenfall. Ihre Bewohner litten nicht nur unter Rauch (den man heute auch "Feinstaub" nennt), sondern auch unter einem erhöhten Brandrisiko für ihre Anwesen durch sturmbegünstigten Funkenflug. Bundesverte... Show more...
 
Im Emsland brennt seit dreieinhalb Wochen ein Torfmoor. Trotz einer dem dortigen Landkreissprecher zufolge "gewissen Entspannung" durch Regen ist das Ende dieser Katastrophe noch nicht abzusehen. Ursache war eine Raketen-"Schießerprobung" der Firma Airbus Helicopters im Auftrag der Bundeswehr, die inzwischen entsprechende Berichte des Blogs Augengeradeaus bestätigt hat.

Weil ein Moor - ähnlich wie ein Kohleflöz - auch unterirdisch brennt, ist der Brand sehr schwer zu löschen. Die auf geschätzte zwölf Quadratkilometer verteilten unterirdischen Glutnester versucht die Bundeswehr durch Überflüge mit Wärmebildkameras zu ermitteln, wie sie dem Meppener Kreistag diese Woche mitteilte.

Auch wenn aktuell keine Evakuierungen drohen, gilt in den Gemeinden Groß Stavern, Klein Stavern und Sögel der Katastrophenfall. Ihre Bewohner litten nicht nur unter Rauch (den man heute auch "Feinstaub" nennt), sondern auch unter einem erhöhten Brandrisiko für ihre Anwesen durch sturmbegünstigten Funkenflug. Bundesverte... Show more...
 
Im Prozess um das Duisburger Loveparade-Unglück rückt die Polizei in den Fokus. Nach WDR-Informationen nennt ein nicht-öffentliches Gutachten ihren Einsatz erstmals als eine der möglichen Ursachen für die Katastrophe mit 21 Toten.
Nichtöffentliches Gutachten: Polizeikette Mitschuld am Duisburger Loveparade-Unglück
#StudioDuisburg #Lokalzeit #Loveparade #Katastrophe #Gutachten #Duisburg #NRW
 
Es ist ein Anblick des Horrors: Im italienischen Genua ist eine vierspurige Autobahnbrücke eingestürzt. Mehr als hundert Meter Fahrbahn brachen weg. Laut Feuerwehr gab es mindestens 35 Todesopfer.
Mindestens 35 Tote nach Einsturz einer Autobahnbrücke in Genua | DW | 14.08.2018
#Italien #Genua #Brücke #Autobahn #Verkehr #Infrastruktur #Bauwesen #Katastrophe
 
Es ist ein Anblick des Horrors: Im italienischen Genua ist eine vierspurige Autobahnbrücke eingestürzt. Mehr als hundert Meter Fahrbahn brachen weg. Die Behörden bestätigten bisher 25 Todesopfer.
Mindestens 25 Tote nach Einsturz einer Autobahnbrücke in Genua | DW | 14.08.2018
#Italien #Genua #Brücke #Autobahn #Verkehr #Infrastruktur #Bauwesen #Katastrophe
 
Es ist ein Anblick des Horrors: Im italienischen Genua ist eine vierspurige Autobahnbrücke eingestürzt. Mehr als hundert Meter Fahrbahn brachen weg. Die Behörden bestätigten bisher 22 Todesopfer.
22 Tote nach Einsturz einer Autobahnbrücke in Genua | DW | 14.08.2018
#Italien #Genua #Brücke #Autobahn #Verkehr #Infrastruktur #Bauwesen #Katastrophe
 
Es ist ein Anblick des Horrors: Im italienischen Genua ist eine vierspurige Autobahnbrücke eingestürzt. Mehr als hundert Meter der Fahrbahn sind weggebrochen. Die Bilder lassen Schlimmstes vermuten.
Tote nach Einsturz der Autobahnbrücke A10 in Genua | DW | 14.08.2018
#Europa #EU #Italien #Genua #Verkehr #Autobahn #Infrastruktur #Bauwesen #Katastrophe
 
Nach dem Dammbruch in Laos suchen Hilfskräfte weiterhin nach Vermissten. Dutzende Menschen konnten nur noch tot geborgen werden, Hunderte gelten als vermisst. Mehr als 6000 Menschen sind von den Überflutungen betroffen.
Viele Tote nach Dammbruch in Laos | DW | 25.07.2018
#Laos #Dammbruch #Überschwemmung #Tote #Katastrophe
 
Ein Zehntel der Wassermenge des Bodensees ergoss sich über die Region Sanamxay. Das Wasserkraftwerk, dessen Staudamm nicht standhielt, sollte die Energiewende in dem südostasiatischen Staat vorantreiben.
Hunderte Vermisste nach Dammbruch in Laos | DW | 24.07.2018
#Laos #Dammbruch #Überschwemmung #Überflutung #Katastrophe #Wasserkraftwerk
 
Die Liberalisierung der Visapflicht zwischen der Europäischen Union und dem selbsternannten unabhängigen Kosovo könnte die Situation auf dem Balkan zusätzlich destabilisieren. Auch ganz Europa wird dadurch wahrscheinlich Probleme bekommen.
Drogenkartelle und Terror: EU-Visafreiheit für Kosovo schafft große Probleme
#Katastrophe #Risiko #Terror #Drogen #Destabilisierung #Visafreiheit #EU #Bosnien-Herzegowina #Serbien #Balkan #Europa #Kosovo
 
Mindestens 17 Menschen sind laut dem „Weather Channel“ bei mehreren Tornados im US-Bundesstaat Iowa verletzt worden. Dadurch sind massive Schäden an Gebäuden entstanden, zudem ist es zu Stromausfällen und Gasaustritten gekommen.
Nach Tornado-Schock in Iowa: Massive Schäden und Verletzte – VIDEO
#Katastrophe #Notstand #Polizei #Verletzte #Tornado #USA #Iowa
 
Chinesische Behörden testen nach Angaben des „Spiegels“ eine Drohne, die wie eine Taube aussieht und für militärische Zwecke genutzt werden kann.
China testet als Tauben getarnte Überwachungsdrohnen
#Überwachung #Radar #Militär #Katastrophe #Grenzkontrolle #Entwicklung #Drohne #China
 
Einheimische Medien berichten, Spezialtaucher hätten die letzten fünf verbliebenen Mitglieder der seit Wochen eingeschlossenen Fußball-Mannschaft ans Tageslicht gebracht.
Alle 13 Eingeschlossenen aus Höhle in Thailand befreit | DW | 10.07.2018
#Thailand #Höhle #Rettungseinsatz #Katastrophe
 
Einheimische Medien berichten, Spezialtaucher hätten die letzten fünf verbliebenen Mitglieder der seit Wochen eingeschlossenen Fußball-Mannschaft ans Tageslicht gebracht.
Medien: Alle 13 Eingeschlossenen aus Höhle in Thailand befreit | DW | 10.07.2018
#Thailand #Höhle #Rettungseinsatz #Katastrophe
 
Jetzt sind es schon acht Gerettete. Mitarbeiter des Rettungsteams teilten mit, dass vier weitere Jungen aus der überfluteten Höhle gerettet worden seien. Für die fünf weiterhin Eingeschlossenen wird die Zeit knapp.
Taucher retten vier weitere Kinder aus Höhle in Thailand | DW | 09.07.2018
#Thailand #Höhle #Rettungseinsatz #Katastrophe
 
Die ersten Jungen sind aus der Höhle raus, für die anderen und den Trainer geht das Bangen weiter. Die Retter sind nun aber wieder auf dem Weg zu ihnen. Die Behörden hoffen auf baldige gute Nachrichten.
Taucher starten zweite Höhlen-Rettung | DW | 09.07.2018
#Thailand #Höhle #Rettungseinsatz #Katastrophe
 
Die ersten Jungen sind aus der Höhle raus, für die anderen und den Trainer geht das Bangen weiter. Die Retter sind nun aber wieder auf dem Weg zu ihnen. Die Behörden hoffen auf baldige gute Nachrichten.
Taucher starten zur zweiten Höhlen-Rettung in Thailand | DW | 09.07.2018
#Thailand #Höhle #Rettungseinsatz #Katastrophe
 
Later posts Earlier posts